Flugmodellclub Murrhardt
Seit 1978 der Modellflugverein im Murrtal


September 2020

Den September konnte man durchaus als heißen Monat in unserem Vereinsgeschehen bezeichnen. Nicht nur wegen des weitgehend schönen Wetters, sondern vor allem wegen des starken Flugbetriebs. Wir hatten fast an allen Tagen, werktags sogar mehr als am Wochenende, 5-10 aktive Piloten auf dem Flugplatz. Und unser Daniel erreichte sogar den dritten Platz beim Euro Contest Masters in Feistritz. Aber, zugegeben, es ging auch allerhand zu Bruch.



August 2020

Nein, das war nicht so der Knaller im Sommermonat August. Mal hat's geregnet, dann war wieder viel zu schönes Wetter. Mehr als 30°C ist halt auch nicht so das Wahre. So kam es nur zu relativ wenig Flugbetrieb, und das meist auch erst so ab 19.00 Uhr. Die Urlaubszeit und natürlich auch Corona taten ein Übriges.

Einzig das Freundschaftsfliegen mit den beiden Vereinen in Backnang konnte man als Erfolg verbuchen.

 




Juli 2020

Unser Platz- und Gerätewart rief Mitte des Monats zum Arbeitseinsatz, um den Flugplatz wieder auf Vordermann zu bringen. Zunächst entdeckten wir dabei aber ein paar Untermieter in unserer Vereinshütte. Eine Vogelfamilie hatte sich da ein Nest gebaut. Na gut, das störte uns weder beim Arbeiten noch beim anschließenden Grillen und auch nicht beim Flugbetrieb danach.

Ansonsten litt unsere Fliegerei in diesem Monat unter vielen viel zu windigen Tagen.




Juni 2020

 

Im Juni war der Flugbetrieb auf dem Flugplatz ganz ordentlich. Das Wetter spielte weitgehend mit und wir durften ja wieder. Aber unsere geplanten Veranstaltungen, Ausflug zum Ipf und das Familienfest mussten Covid19-bedingt ausfallen. Wenigstens konnten wir am Monatsende noch unser traditionelles Zelten-Grillen-Fliegen durchziehen.

Eines war uns in diesen Tagen aber aufgefallen: Es kamen viele Wanderer und Spaziergänger am Flugplatz vorbei. Möglicherweise freuten die sich genauso wie wir, dass sie nach dem Coronalockdown wieder rausgelassen wurden aber vermutlich wollten die einfach mal Modellflug sehen.

 



Mai 2020

Mitte des Monats wurden die Coronabeschränkungen gelockert, so dass wieder ein halbwegs normaler Flugbetrieb möglich war. Allerdings hielt sich die Begeisterung bei den Mitgliedern offenbar in Grenzen, da das Vereinsgeschehen nur sehr zäh in Gang kam. Und auch das geplante Gerümpelfliegen am 31.05. fand wegen fehlender Teilnehmer nicht statt.

 


April 2020

Der Coronavirus ging natürlich auch am FMC Murrhardt nicht ungestreift vorbei. Wir hatten aber wenigstens den Vorteil, dass unsere alte Genehmigung noch auf "Flugplatz" lautet und nicht auf "Sportplatz". Dies bedeutete eben maximal zwei Personen auf dem Flugplatz und mindestens 2 Meter Abstand voneinander. So konnten wir zumindest noch einen Minimalbetrieb nach Maßgabe der Kontaktsperrebedingungen aufrecht erhalten. Das stellte sich als durchaus praktikabel heraus und wurde auch eingehalten.

 



März 2020


Heinz Erhardt hätte vermutlich gesagt: "Es fängt an aufzuhören." Nach anfänglich schlechtem Wetter hatten wir Mitte März nochmal ein paar schöne Tage mit etwas Flugbetrieb und auch die Hauptversammlung am 13.03. brachten wir gerade noch ordentlich über die Bühne. Aber dann zogen von der Coronavirusfront her dunkle Wolken auf und der Flugbetrieb ging koninuierlich zurück und ab dem 23.03. galt dann die offizielle Ausgangsbeschränkung, so dass der Flugbetrieb in der zweiten Monatshälfte sowohl in der Halle als auch auf dem Flugplatz fast auf null zurück ging.




Februar 2020

Da hatten wir durchaus schon bessere Februarmonate gesehen. Das schlechte Wetter von Ende Januar setzte sich im Februar mit viel Regen, Wind, Sturm und sogar etwas Schnee fort. Kein Wunder, dass es zu Flugbetrieb auf dem Flugplatz nur sporadisch und in geringem Umfang kam. Aber auch beim Hallenfliegen hatten wir eher wenig Betrieb.



Januar 2020

Bei unserem traditionellen Neujahrsfliegen am 1. Januar gelang uns dieses Mal ein ausgesprochen schwungvoller Start ins neue Jahr. Die Voraussetzungen waren aber auch optimal: Sonnenschein, kein Wind, angenehme Temperatur - und das im Winter! Was willst du mehr. Und so hatten wir einen regen Flugbetrieb mit rund 30 Personen auf dem Platz, aktive Piloten, Besucher, Gastflieger usw. Dabei wurden etwa 20 Modelle eingesetzt.

Auch die Versorgung mit Proviant war sehr gut. Es gab Getränke, Wurst vom Grill, Kaffee, Kuchen und Weihnachtsgebäck.

In den Tagen danach ließ der Flugbetrieb auf dem Flugplatz allerdings stark nach und der Monat war geprägt vom Hallenfliegen.